Was ist Budokon Yoga?

Die Grundlage ist die Budokon Primary Series . Sie beinhaltet 7 Unterteilungen, die jeweils aus langsamen und kontrollierten Bewegungen bestehen, die die Beweglichkeit, Schnelligkeit, Flexibilität und Kraft fördern und verbessern. Die Techniken werden durch Wiederholung und präzise Ausführung erlernt. Dabei liegt die Betonung mehr auf dem Übergang von Position du Position, als auf dem Halten. Dazu ist volle geistige Konzentration und Achtsamkeit erforderlich. Der physische Fokus liegt auf der Entwicklung von Kraft und Beweglichkeit.

Das Wort Budokon setzt sich aus den Silben BU für Krieger, DO für Weg und KON für Geist zusammen. Es vereint Yoga, Martial Arts, Mobility, Animal Locomotion, Calisthenics und Kognitionstraining. Es umfasst sechs Bereiche: Bewegung, Intelligenz, Emotionen, Beziehung, Ernährung und Umwelt.

Wie ist Budokon Yoga entstanden?

Budokon Yoga wurde seit 2001 von Cameron Shayne und seiner Frau Melayne entwickelt und bekannt gemacht.

Cameron Shayne

In klassischen Yogastilen können die einzenen Asanas ein paar Atemzüge gehalten werden. Im Budokon Yoga befindest Du dich die ganze Zeit im Flow, der Focus liegt auf den Übergängen zwischen den Haltungen, nicht auf den Haltungen selbst.

Dies schafft einen Bezug zum Leben, denn dies ist selbst ja auch ständig in Bewegung. Die Komponente aus dem Kampfsport lässt Dich die ganze Zeit achtsam und wachsam sein um den Focus nicht zu verlieren. So hilft der Flow nicht auf Autopilot umzustellen, sondern die ganze Zeit bei Dir zu bleiben.

The way you do anything is the way you do everything

Cameron Shayne

“So, wie wir die kleinen Dinge tun, so setzt sich auch das große Ganze zusammen” Hier geht es um die Praxsis auf der Matte und auch um den Alltag.  Mit wie viel Bewusstsein verrichte ich – auch die kleinsten –  Aufgaben des Lebens und wie viel bin ich wirklich bereit zu geben?

Wer kann Budokon Yoga machen?

Budokon-Yoga ist für alle diejenigen geeignet, die das höchste Maß an Beweglichkeit anstreben. Es soll jedoch nicht nur die Beweglichkeit verbessern, sondern auch Wendigkeit, Flexibilität und Kraft fördern. Mobilität ist nicht gleich Flexibilität. Beweglichkeit ist nicht gleich Stärke. Vielmehr umfasst sie beides.

2019 habe ich nach vielen Workshops und Immersions mit Cameron und Melayne meine Ausbildung zur Budokon Yogalehrerin gemacht und zertifiziert. Seit dem unterrichte ich regelmäßig Budokon Workshops und Stunden. Diese findest Du auf der Workshop Seite und auch im Kursplan.

Dieses Jahr wird es auch eine Budokon Yoga Reise geben!

@yoga_mit_laura

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen